loader image

Wenn ich es mal wieder geschafft habe, raus aus dem Büro, rein in die Stadt, dann kommt es gele­gent­lich vor, daß ich neue Menschen kennen lerne. Meist kommt nach kurzer Zeit die fast unver­meid­liche  Frage: Und was arbei­test Du so? Foto­graf? Hoch­zeiten oder Mode oder so? Ne eher Still Life. Ahja super…äh was? Was foto­gra­fierst Du da denn?

Da muss ich doch immer etwas schmun­zeln, da ich davon ausgehe, jeder müsste wissen was ein Still Life*r ist. Es arbeiten ja nicht alle Menschen in der Werbung und wissen, was ich damit meine. Bei Werbern ist Still Life*r vermut­lich auch ein Synonym für Lang­weiler oder Nerd. Womög­lich haben Sie damit auch recht 😉

Um aber den halb­wegs werbe­ver­schonten Menschen meine Sicht des Still Life in knappen Worten zu erklären:
Still Life in der Foto­grafie, ist eine Kombi­na­tion von Produkt­fo­to­grafie und Atmo­sphäre. Sie haucht dem Produkt sozu­sagen ,,Leben ein’’ und geht über das doku­men­ta­ri­sche Foto hinaus hin zu einem emotio­nalen Produkt­foto. Also wenn Ihr mal wieder ein Foto wie das hier oben seht, könnt Ihr davon ausgehen, dass hier ein Still Life*r am Werk bzw Foto­ap­parat war.

Noch mehr Beispiel für Still Life gibt es auf meinem Port­folio unter portfolio/still life.