loader image

Das Thema der Droh­nen­fo­to­grafie hat endgültig Einzug in die Foto­grafie gehalten. Mit Drohnen bzw Quattro- und Octo­cop­tern lassen sich außer­ge­wöhn­liche Aufnahmen erstellen, wie sie so vorher kaum möglich waren. Flüge an unweg­samen Orten ohne lange Anflug­zeiten, enge Häuser­schluchten oder Innen­raum­flüge stellen kaum noch ein Problem da. Voraus­ge­setzt Pilot und Foto­graf wissen was sie tun und haben an alles gedacht. Ich höre oft von Foto­grafen und Piloten, daß Sie Ihre Aufnahmen ohne vorige Geneh­mi­gung machen. Das sollte für jedes profes­sio­nelles Team ein No-Go sein. Das Thema Drohne ist momentan nicht gerade positiv Besetzt und oft kommt es dazu, daß besorgte Passanten bei der Polizei anrufen und den Droh­nen­flug melden. Zur Geld­strafe kommt dann noch ein viel­leicht zur gänze geschei­tertes Foto­shoo­ting.

Ich rate jedem profe­sio­nellen Foto­grafen sich mit der Materie ausein­ander zu setzen, durch erfah­rene Piloten aufklären zu lassen und somit Agentur und Kunden im Vorfeld besser beraten zu können.
Es wäre doch schade wenn das nächste tolle Shoo­ting nicht zu stande kämme, nur wegen einer verges­senen Flug­er­laubnis.
Ich wünsche Euch einen guten Flug.
Euer Dominik